Flacht an der Aar

Infrastruktur

Straßenbau

Die Ortsgemeinde Flacht verfügt über 21 Ortsstraßen und eine ortsdurchquerende Bundesstraße.

Die Ortsgemeinde Flacht hat mit dem Gemeinderatsbeschluss von 2015 die wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge eingeführt.

Aktuelle Ausbauprojekte:

  • Schulstraße (Vollausbau mit Kanalsanierung)
    Aktueller Status: Bestandsaufnahme durch Planungsbüro

Ausgebaute Straßen:

  • Bahnhofstraße (2019)

Internetanbindung

Die Ortsgemeinde Flacht hat einen Vertrag mit der deutschen Glasfaser geschlossen. Diese bereitet aktuell den Glasfaserausbau der Ortsgemeinde Flacht vor.

Wir halten Sie in Sachen Glasfaserausbau auf dem Laufenden.

Baukick-Off der Deutsche Glasfaser in der Verbandsgemeinde Aar-Einrich

Hahnstätten/Aar. Die Nachfragebündelung der Deutsche Glasfaser in den Orten der Alt-Verbandsgemeinde Hahnstätten im ersten Quartal dieses Jahres war erfolgreich. Alle Gemeinden (Hahnstätten, Flacht, Niederneisen, Lohrheim, Oberneisen, Netzbach, Kaltenholzhausen, Mudershausen, Burgschwalbach und Schiesheim) kamen über die 40% Hürde (Zusage der Haushalte im Ort) und werden künftig mit Lichtgeschwindigkeit im Internet surfen.

Dahingehend teilte die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser nun den Start für den Tiefbau für voraussichtlich September 2021 mit. Im August 2022 sollen die Haushalte mit gigabitfähigen Breitbandanschlüsse dann ans Netz gehen. In den nächsten Wochen startet das Unternehmen mit den Hausbegehungen (zuerst in Netzbach, Kaltenholzhausen, Flacht und Niederneisen) und den Bauarbeiten. Zentrale Verteilerstationen (PoP – Point of Presence) werden in Hahnstätten, Niederneisen, Oberneisen und Zollhaus geschaffen. Weiterhin teilte das Unternehmen auch die Trassenplanung mit 105 Distribution Points und einer sternförmigen Verteilung mit. Der grobe Bauablauf wurde in Trassenbegehung, Aufstellung der Verteilerstationen und Verlegen der Leitungen in den Straßen und dem Anschluss der Haushalte gegliedert.

 

Die Hausbegehungen – durch den Bau-Partner Egnatia – werden in etwa 30 Minuten Zeit in Anspruch nehmen und werden im Vorlauf mit den Bürgerinnen und Bürgern abgestimmt. Die Mitarbeiter des Unternehmens können sich ausweisen.

Die individuellen Hausbegehungen bei Kunden sind notwendig, um festzulegen wo die Leitungen auf dem Grundstück verlegt und ins Haus geführt werden. Auch die Installationswege im Haus werden gemeinsam festgelegt. Im Rahmen der Hausbegehung wird ein so genanntes „Begehungsprotokoll“ erstellt, das am Ende der Begehung von beiden Parteien unterzeichnet werden muss.

Folgende Zeiten für die Hausbegehungen und die Eröffnung der Bauarbeiten wurden mitgeteilt:

  • Netzbach [Hausbegehung: August 2021 | Tiefbau: September 2021]

  • Kaltenholzhausen [Hausbegehung: August 2021 | Tiefbau: Oktober/November 2021]

  • Flacht [Hausbegehung: August 2021 | Tiefbau: Oktober / November 2021]

  • Niederneisen [Hausbegehung: August/September 2021 | Tiefbau: November/Dezember 2021]

  • Oberneisen [Hausbegehung: November/Dezember 2021 | Tiefbau: Januar/Februar 2022]

  • Burgschwalbach [Hausbegehung: Januar/Februar 2022 | Tiefbau: Februar bis April 2022]

  • Lohrheim [Hausbegehung: Januar/Februar 2022 | Tiefbau: März 2022]

  • Zollhaus [HausbegehungFebruar 2022 | Tiefbau: April/Mai 2022]

  • Hahnstätten [Hausbegehung: April 2022 | Tiefbau: Juli 2022]

  • Mudershausen [Hausbegehung: April/Mai 2022 | Tiefbau: August 2022]

Mit Beginn der Tiefbauarbeiten wird ein Büro eröffnen – wo, wird das Unternehmen noch bekannt geben. Nachzügler, die noch auf den Zug mit der Lichtgeschwindigkeit aufspringen wollen, können sich noch beim Unternehmen melden und die einmaligen Anschlusskosten von 750,00 EUR sparen. Nach der Bauphase sind diese und weitere Kosten selbst zu tragen.

Bild- und Textquelle: Entwicklungsagentur Aar-Einrich